Das Chianina-Rind

Auf Speisekarten in Umbrien, Toskana und Umgebung ist der Begriff Chianina häufig zu finden. Ausprobieren zahlt sich aus

Chianina – eine uralte Rinderrasse

Durch die Darstellung auf etruskischen Funden wissen wir, dass die Chianina-Rasse bereits bei den Etruskern nachweisbar ist. Sie wurde damals aber eher für den Arbeitseinsatz als für den Fleischkonsum gezüchtet. Man findet sie in Umbrien, der Toskana und den Marken.

Ihr Name bezieht sich auf das Chiana-Tal in der Toskana.

Diese weißen Rinder sind die älteste Rinderrasse Italiens und im Körperbau wahre Riesen. Seit 2007 ist im Guinness Buch der Rekorde der Chianina-Ochse Fiorino („Blümchen“) mit einer Widerristhöhe von 205 cm eingetragen.

in der Küche

Das Fleisch des Chianina-Rindes ist sehr gut. Es ist zart und sehr schmackhaft. Die Rinder selbst sind sehr sensibel und jede Kleinigkeit wie etwa ein Besitzerwechsel wirkt sich sofort auf die Fleischqualität aus. Daher ist jeder Züchter darauf bedacht, dass es seinen Tieren besonders gut geht.

Das berühmte bistecca alla fiorentina wird vorzugsweise mit Chianina-Rind gemacht. Das Fleisch dazu stammt aus dem hinteren Teil des Rückens.

Daneben habe ich ein Video eingebunden, in dem das Chianinarind in seiner gesamten Pracht zu sehen ist.

Chianina Rind

Wer es mal probieren mag …

Natürlich ist es besser bei Interesse in Umbrien oder der Toskana auf den Begriff „chianina“ auf den Speisekarten zu achten. Außerhalb Italiens ist dieses Fleisch eher selten zu bekommen. Es gibt aber die Möglichkeit, sich das Fleisch zusenden zu lassen. Natürlich sind die Preise deutlich höher als in Umbrien.

Ich habe hier 2 Angebote von Amazon reingestellt. Links Hamburger rechts 2 eine Packung mit 2 unterschiedlichen Rassen (Black Angus und Chianina) für den Vergleich. Also wer Lust hat …

Wir verwenden Cookies , um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung http://www.sentirsi.at/datenschutzerklaerung/