Cascate delle Marmore

ein Wasserfall, der Mittagspause macht. Habe ich bisher nur in Italien erlebt.

Cascate delle Marmore

Dieser dreiteilige Wasserfall wurde bereits 271 n.Chr. von den Römern auf Anordnung des Konsuls Manius Curius Dentatus erbaut. Die Aufgabenstellung war, eine sumpfige Hochebene zu entwässern.

Dabei entstand mit 165 m der höchste Wasserfall Italiens und der höchste von Menschen geschaffene Wasserfall weltweit. Er ist eingebettet in ein Naturschutzgebiet.

Der Wasserfall ist zur Mittagszeit ein kleines Rinnsal, da das Wasser durch ein Fallrohr geleitet wird zur Stromerzeugung. Um 16.00 Uhr eertönt eine Sirene und das Wasser wird wieder über den Wasserfall geleitet.

Es gibt einen Eingang, an dem ein Eintrittsgeld verlangt wird und auch einen Parkplatz

Soweit die trockenen Fakten. Sofern es bei einem Wasserfall angebracht ist, von trockenen Fakten zu sprechen.

die Besichtigung

Wir besuchen Marmore sehr gerne. Es ist immer wieder ein Erlebnis. Es zahlt sich aus, rechtzeitig zu kommen um von der Plattform aus, dem Anschwellen des Wassers zusehen zu können.

Erst rinnt nur wenig Wasser über den Wasserfall. Nach der Sirene wird es ganz langsam immer mehr, lauter und beeindruckender.

Wenn der Wasserfall in seiner vollen Pracht sichtbar ist, sollte dann der Park besucht werden.

Für mich als Seminarleiter ist dieser Ausflug immer sehr schön. Ich blicke dabei immer in glückliche und entspannte Gesichter. Marmore hat noch niemand unbeeindruckt gelassen.

Bei dem Besuch auf alle Fälle festes Schuhwerk mitnehmen. Der Park ist teilweise ein wenig steil und der Weg eventuell durch das Wasser etwas rutschig.

Es wird auch auf alle Fälle ein Regenponcho empfohlen. Die gibt es auch vor Ort in den Geschäften beim Eingang zu kaufen. Oder Sie nehmen bereits einen Regenponcho von zu Hause mit. Ich habe Ihnen hier ein Angebot von Amazon herausgesucht.

Auch wenn die Faszination dieses Ortes nur schwer über ein Foto oder ein Video rüber kommt, binde ich hier ein YouTube-Video von Marmore ein.

Es gibt auch eine Webcam, wo der Wasserfall zu sehen ist. Hier geht’s zu dieser Seite

Einen Plan mit den verschiedenen Wegen durch den Park gibt es vor Ort. Es zahlt sich auch aus, den Tunnel, der zum Balcone degli Innamorati (Balkon der Verliebten) führt, zu besuchen. Der Blick von dort ist einfach großartig.

Marmore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies , um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung http://www.sentirsi.at/datenschutzerklaerung/